Sohn verschmäht Familienbetrieb..

Werbung

  • Hallo alle zusammen,

    seit 2 Generationen nun gehört zu unserer Familie ein Metallbaubetrieb, den wir mit Stolz unser eigen nennen. Er wird traditionsgemäß von Vater zu Sohn/Tochter weitergegeben.
    Mein Sohn jedoch hat ein Lehramtsstudium Sport/Englisch begonnen und wollte sich ausklinken, ich habe ihn erstmal machen lassen, da meine Tochter sich bereit erklärt hat in die Wirtschaft zu gehen und das Unternehmen dann zu leiten.


    Nun hatte er schon immer Probleme mit seiner Schulter und der Arzt hat ihm jetzt geraten, endgültig mit dem regelmäßigen Sport aufzuhören.. Ein schwerer Schlag für ihn. Nach geraumer Zeit hab ich ihm dann eine Lehre im Bereich Maschinen-/Anlagenbau nahegelegt, jedoch hat er total dicht gemacht ... Er will unbedingt wieder studieren, ich brauche ihn aber zur Unterstützung in der Firma!!

    Ich weiß nicht, wie ich ihn überreden kann.. Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

  • Ich kann deine Sorgen nachvollziehen, du solltest aber auch versuchen deinen Sohn zu verstehen.


    Vielleicht solltet ihr, auch wenn das hart ist, überlegen ob das Familienkonzept noch zeitgemäß ist.

    Wenn deine Kinder einen anderen Weg einschlagen wollt überlegen, wer dein Nachfolger werden könnte.


    Ist es denn so, dass er allgemein nicht in eurer Firma arbeiten will, bzw. in deiner Branche, oder möchte er einen akademischen Abschluss machen?


    Ich weiß ja nicht genau, was deine Tochter genau macht, aber vielleicht könnten die beiden sich gut ergänzen, wenn er zum Beispiel ein Fernstudium macht, was ihn in einem breiten Feld neben der Praxis qualifiziert, z.B. so eins für Wirtschaftsingenieurwesen?