Küchen in Eigenbau umsetzbar?

  • Guten Tag zusammen!


    Ich mache ja grundsätzlich alles selbst. Seit 11 Jahren habe ich keine Möbel mehr gekauft und darauf bin ich stolz. Aber jetzt, wo wir eine neue Küche wollten und ich viel Zeit in die Planung investiert habe, ist mir zum Heulen zumute. Als Selbermacher komme ich mit den Materialkosten auf Summen, die an Luxusküchen heranreicht. Und da ist noch nicht einmal meine investierte Zeit eingerechnet. Zudem werde ich von vielen Herstellern abgewiesen, weil sie mit Einzelpersonen nicht zusammenarbeiten. Ich verstehe die Welt nicht mehr und würde gern wissen, wie ihr das gelöst habt. Muss man da nachgeben? Wir wollen nur eine modernere, personalisierte Küche für die nächsten 20 Jahre.


    LG

  • Hello,


    das ist tatsächlich recht schwierig. Ich kann deinen Unmut verstehen, aber du musst in dieser Sache differenzieren. Natürlich ist es möglich, eine Küche preiswerter zu bauen als zu kaufen. Dann bist du aber auf sehr einfache Konstruktionen und billigeres Material angewiesen. Denn ein Küchenplaner hat nun einmal das wirtschaftliche Netzwerk, Preise zu bekommen, die „normale“ Leute nicht kriegen. Das liegt daran, dass die Hersteller keine Kapazitäten haben um ihre Produkte selbst anzubieten. Darum wird das bei den Küchenplanern gesammelt und kompakt weitergeleitet. Also ja, es ist möglich, das selbst zu machen, allerdings ist das dann eher ein Herzensprojekt als wirtschaftlich sinnvoll.


    Liebe Grüße

  • Hello,


    das ist tatsächlich recht schwierig. Ich kann deinen Unmut verstehen, aber du musst in dieser Sache differenzieren. Natürlich ist es möglich, eine Küche preiswerter zu bauen als zu kaufen. Dann bist du aber auf sehr einfache Konstruktionen und billigeres Material angewiesen. Denn ein Küchenplaner hat nun einmal das wirtschaftliche Netzwerk, Preise zu bekommen, die „normale“ Leute nicht kriegen. Das liegt daran, dass die Hersteller keine Kapazitäten haben um ihre Produkte selbst anzubieten. Darum wird das bei den Küchenplanern gesammelt und kompakt weitergeleitet. Also ja, es ist möglich, das selbst zu machen, allerdings ist das dann eher ein Herzensprojekt als wirtschaftlich sinnvoll.

  • Hm, schön zu lesen, dass es anderen auch so geht/erging. Ich war anfangs wirklich bereit, meine komplette Freizeit dafür zu opfern. Aber nach und nach haben sich so viele Probleme eingestellt, dass es schon keinen Sinn mehr macht. Wir wohnen in Osnabrück und haben zwar nicht sehr viel Auswahl, aber mittlerweile ist mir ein Kücheneinrichter lieber als das eigene Planen. Oft kann man sich nicht mal sicher sein, dass die bestellte Arbeitsplatte zu den Unterschränken passt. Das stresst mich und ich will meine Frau damit auch nicht belasten. Sie bangt ohnehin darum, dass die Küche monatelang eine Baustelle sein wird. Jetzt suchen wir noch eine gute Adresse, die das umsetzen kann, was wir uns für die Zukunft wünschen.

  • Ja, da sprichst du gleich das nächste Problem an. Die Komptabilität ist leider nicht immer gegeben. Das liegt daran, dass die Hersteller Sets verkaufen wollen und keine einzelnen Bausteine. Darum muss man als Selbermacher im schlimmsten Fall wirklich jedes Einzelteil zuschneiden, wodurch auch viel Material überbleibt. Wenn man hingegen wirklich in einem Küchenstudio plant, geht alles ganz schnell und man lebt nicht wochenlang von der Übergangsküche. Ich komme aus Münster, habe aber hier https://www.kuechenkotten.de/ gute Erfahrungen gemacht. Das liegt auch von Osnabrück nicht weit weg und bietet tolle Preise an. Aber mir persönlich war der geduldige Service und die rasche Lieferzeit wichtiger, muss ich gestehen. Denn die Küche ist meine Wohlfühlzone, da verstehe ich keinen Spaß.

  • Ein Freund von mir hat es so versucht und wie du schon gesagt hast, so kommt man an Summen, die an Luxusküchen heranreichen. Aus diesem Grund, ist es viel besser, wenn man die kauft, weil man so viel Zeit sparen kann und auch Geld (wenn man ein gutes Angebot kauft).


    Ich weiß, dass viele die Küche selbst bauen, weil die es nach eigenen Wünschen wollen, aber heutzutage kann man wirklich leicht einen 3D Planer (https://concadus.com/3d-cad-ku…er-software-von-concadus/) benutzen und somit alles bis in das kleinste Detail planen. Wenn man fertig ist, dann bestellt man einfach so eine Küche und schon ist man fertig.

    Glaub mir, es ist eine viel besser Option, deswegen ist es auch zu empfehlen.


    Grüß!

  • Versucht haben es bestimmt viele, ich auch, aber herauskam dabei allerdings sehr wenig.

    Du solltest mal dieses Einrichtungshaus in Eisenach besuchen, wo du z.B. mit Hilfe der Angestellten deine Traumküche zusammensetzten kannst, so, dass jeder Winkel optimal genutzt wird.


    Du findest sehr viele Infos auf deren Homepage, die du dir unbedingt mal ansehen solltest. Leider haben sie keinen Online Shop, aber die Fahrt dorthin lohnt sich alle Male!


    Auf jeden Fall wünsche ich alles Gute

  • Wie sieht es denn aus, hast du deine Küche fertig ?

    Ich weiß, dass es so einige Ideen gibt welche man sich im Internet suchen kann, vor allem wenn man selber bauen möchte.

    Hatte ja selber auch geschaut wie ich was machen kann, wollte bisschen den Stil meiner Wohnung verändern.

    Habe dabei auch darauf geachtet, dass ich wenigstens etwas sparen kann. Bei https://www.outletadressen.com/outlet-sachsen-anhalt/habe ich sogar Outlets gefunden, da kann man richtig tolle Schnäppchen schießen.

    Habe da auch Deko, Lampen usw gefunden..kann man sich echt mal anschauen.

    Ansonsten gibt es auch Planer die man sich anschauen kann, die helfen ganz gut bei der Planung und Einrichtung der Räume, vor allem bei der Küche gibt es einige Ideen :)

  • Gruß an dich !


    Das kann ich dich wirklich verstehen :d

    Wenn man schon immer alles selber gebaut hat und dann auf einmal so ein Kloß kommt, fällt man aus allen Wolken :d


    Wir sind gerade an der Planung unseres Eigenheims.

    Haben auch erst mit dem Gedanken gespielt es selber zu bauen aber als dann der ganze Aufwand und die Kosten dazu gekommen sind, haben wir es der Firma Messemer-Bau überlassen.

    Die haben uns echt gut beraten und auch die Leistungen sind auf den ersten Blick sehr gut.

    Da sind wir echt gespannt was daraus wird.


    Die Küche werden wir auch bestellen.

    Ich meine wenn man es selber macht dann kann man sich direkt eine dicke Küche kaufen.

  • Grüß Dich!

    Ja, sicherlich ist es mit dem notwendigen Ressourcen - also handwerkliches Geschick, hochwertige Material und gutes Werkzeug - möglich auch eine Küche in Eigenregie umzusetzen.


    Ich selbst würde es mich aber vermutlich nicht trauen, auch wenn wir im Moment gerade damit beschäftigt sind diverse Geräte auszutauschen.

    Hierfür haben wir über sandoro.com online ein paar interessante Geschirrspüler angesehen.

    Lg

  • Grüß Dich!

    Ja, das sollte eigentlich überhaupt gar kein Problem sein deine Küche in Eigenbau umzusetzen.


    Es kommt hier eigentlich nur immer sehr stark darauf an, was für Vorstellungen du hast, wo du deine Küche brauchst und auch was du bereit bist auszugeben.

    Generell würde ich mal zur Seite von Kuechen Noack schauen.