Wie kann ich mein Kind im Gemüsegarten miteinbeziehen?

Werbung

  • Hallo,

    vielleicht gibts hier ein paar erfahrene Eltern, die mir weiterhelfen können. Wir haben endlich einen Garten! Ich möchte jetzt, so wie mein Großvater immer, ein Gemüsebeet anlegen. Ich freue mich schon riesig. Als ich meiner Tochter von meinem Plan erzählt habe, wollte sie natürlich helfen. Sie mag auch alles, was die Großen machen.

    Jetzt bin ich noch unschlüssig, wieviel ich ihr zutrauen kann. Sie ist nämlich erst fünf. Welche Aufgaben könnte ich ihr geben? Und welche Gemüsepflanzen/Kräuter sind gut für Kinder geeignet?

    Danke für eure Hilfe im Voraus!

  • Hey, ich helfe dir gerne weiter!


    Natürlich kann deine Tochter schon mitmachen! Gib ihr einfach erste einfache Aufgaben, die auch dir weiterhelfen. Ich habe auch schon gelesen, dass es durchaus möglich und positiv ist, wenn man Kindern einen Teil des Gemüsegartens überlässt. (Siehe https://www.elternwissen.com/e…aertnern-mit-kindern.html)


    Mein Sohn hat sich dann wirklich rührend um die Pflanzen gekümmert und war stolz wie Oskar, als die ersten Radieschen wuchsen! Die kann ich übrigens wärmstens empfehlen. Man sieht nämlich sehr schnell Ergebnisse. Mit einem kleinen bisschen Hilfe können Kinder ihr Beet selbstständig anlegen. Auch Kräuter wie Petersil oder Schnittlauch sind leicht anzupflanzen, sogar in einem kleinen Gefäß. Geschmackssache ist wie ich finde Kapuzinerkresse. Aber mir schmeckt sie wirklich gut, vor allem als Garnierung auf einem Salat. Sie muss aber an einen besonders sonnigen Standort.


    Wie du siehst, gibt es wirklich viele Möglichkeiten, deine Tochter für den Gemüseanbau zu motivieren und einzubinden. Ich wünsche euch ganz viel Spaß!